Media Manager Twonky

Gibt es eine Möglichkeit verschiedene Geräte zu einem zu koppeln? Die haben allerdings ihre eigene Software für Smartphones, d. Du hast mehr Möglichkeiten als mit dem DSAudio. Wenn es kostengünstiger sein soll und Du überall die gleiche Musik abspielen möchtest, dann muss es aber weder Sonos noch Raumfeld sein.

Du wirst dafür allerdings vermutlich iGeräte benötigen, eventuell gibt es aber auch schon vernünftige Apps für Android. Eine andere interessante Alternative sind Logitech Squeezeboxen. Musst halt mal schauen, ob Dein NAS dafür ausreichen würde, da der Server bestimmte Mindestanforderungen hat. Von Logitech gibt es dann verschiede Netzwerkplayer, die man mit dem Server versorgen kann.

Vielleicht reichen Dir ja auch schon Erweiterungskomponenten, die Lautsprecher drahtlos mit einem Verstärker verbinden? Von Teufel gibt es da die RearStation4 http: Die Dinger gehen aber bereits ganz schön ins Geld. Bluetooth hat bei mir auch schon recht befriedigend funktioniert, aber synchron wird die Musik in zwei Räumen damit auch nicht.

Das Hauptproblem am Multiroom-Audio ist eben, dass es synchron sein muss und da kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen und man lässt sich seine Innovation gut bezahlen. Das ist derzeit noch systembedingt. Was brauche ich denn für Geräte um das Airplay nutzen zu können? Gibt es möglichkeiten um clients zu bündeln ähnlich des Raumfeld von Teufel? Funktioniert das Raumfeld nur mit Teufel komponenten? Das kann ich nicht beantworten, denn iMist kommt mir nicht ins Haus SvenL.

Mir ist da keine Möglichkeit bekannt. Du musst Dir vorstellen, dass es technisch nicht so trivial ist sicherzustellen, dass in mehreren Räumen Musik absolut synchron läuft. Eine Art Soft- oder Hardware, die in der Lage ist, mehrere DLNA-Clients einem DLNA-Server als ein einziges Gerät anzubieten und über einen längeren Zeitraum alle Clients synchron halten kann, wirst Du nur als proprietäre Lösung finden Teufel, ev.

Sonos funktioniert nur mit Sonos-Komponenten, Raumfeld ist da etwas offener und kann fremde Clients zumindest ansprechen. Zu anderen Herstellern kann ich nichts sagen. In ein RF-System können auch andere DLNA-Clients integriert werden, aber dem Vernehmen nach laufen diese dann nicht synchron mit den Raumfeld-Komponenten. Eiun AirPlay fähiges Endgerät Streamingclient, AVR etc.

Ist häufiger hier 9 erstellt: Damit lassen sich mehrere AVR's parallel schalten. Kehren Sie zum Fernseher zurück. Wählen Sie [Meine Twonky-Bibliothek] aus, und drücken Sie OK. Wählen Sie einen Ordner und eine Datei aus. Es dauert einige Zeit, bis die Dateien vom Computer auf dem Fernseher geladen werden. Währenddessen wird auf dem Fernseher die Meldung "Dateien nicht verfügbar" Files not available angezeigt. Ignorieren Sie die Meldung "Dateien nicht verfügbar" Files not available.

Es dauert einige Zeit, bis die Dateien vom Computer auf den Fernseher übertragen werden. Danach stehen die Dateien zur Verfügung. Wurden mithilfe dieses Dokuments alle Ihre Fragen beantwortet? Ja Nien Geben Sie uns Ihr Feedback zu dieser häufig gestellten Frage.


Twonky Media Manager und Synology DS